Tools

TOOLS

Erfahrungen wirken nachhaltiger als reine Information – und das gerade dann, wenn es um so abstrakte Themen wie psychische Erkrankungen und psychische Gesundheit geht. Um unser vermitteltes Wissen fassbarer zu machen, verbindende Erfahrungen zu kreieren und nachhaltig zu sensibilisieren, entwickeln wir stetig neue Tools. Diese können für sich oder im Rahmen von Workshops und Trainings verwendet werden.

Moodsuits®

Die MOODSUITS® sind Designobjekte, die eine Brücke zwischen Betroffenen von Depressionen und Angststörungen und ihrem sozialen Umfeld schlagen. Sie geben häufig beschriebenen psychosomatischen Symptomen eine einfache Form und ermöglichen es, sie körperlich nachzuempfinden.

Produziert werden die MOODSUITS® in Zusammenarbeit mit faktura und blumenfisch, zweier Berliner Werkstätten für Menschen mit psychischen Erkrankungen.

Der Würger
Menschen mit Angststörungen kennen das: Da ist dieser fiese Kloß im Hals, der einfach nicht weggehen will. „Globus-Gefühl“ nennen das Psychiater und Psychotherapeuten. Der Würger macht dieses nun auch für Nichtbetroffene nachvollziehbar, indem er sich wie eine schwere Kette um den Hals seiner Träger*innen legt.





Der Würger
Menschen mit Angststörungen kennen das: Da ist dieser fiese Kloß im Hals, der einfach nicht weggehen will. „Globus-Gefühl“ nennen das Psychiater und Psychotherapeuten. Der Würger macht dieses nun auch für Nichtbetroffene nachvollziehbar, indem er sich wie eine schwere Kette um den Hals seiner Träger*innen legt.

Das Cape
Das Leben mit Depressionen fühlt sich an, als hätte sich die Schwerkraft verdoppelt. So oder so ungefähr beschreiben das viele Betroffene. Das Cape ist eine direkte Umsetzung dieses Gefühls in Form eines schweren Umhangs, der die Schultern nach unten drückt. So werden kleine Tätigkeiten auf einmal sehr mühsam.





Das Cape
Das Leben mit Depressionen fühlt sich an, als hätte sich die Schwerkraft verdoppelt. So oder so ungefähr beschreiben das viele Betroffene. Das Cape ist eine direkte Umsetzung dieses Gefühls in Form eines schweren Umhangs, der die Schultern nach unten drückt. So werden kleine Tätigkeiten auf einmal sehr mühsam.

Der Beuger
Den Kopf nicht hängen lassen – mit dem Beuger ist das leichter gesagt, als getan. Wie ein Rucksack aufgesetzt, sorgt er dafür, dass es schier unmöglich wird, sich aufzurichten und anderen in die Augen zu blicken. Für die Entwicklung des Beugers standen die Aussagen an Depressionen erkrankter Menschen Pate, kraftlos und wie gebeugt durchs Leben zu gehen.





Der Beuger
Den Kopf nicht hängen lassen – mit dem Beuger ist das leichter gesagt, als getan. Wie ein Rucksack aufgesetzt, sorgt er dafür, dass es schier unmöglich wird, sich aufzurichten und anderen in die Augen zu blicken. Für die Entwicklung des Beugers standen die Aussagen an Depressionen erkrankter Menschen Pate, kraftlos und wie gebeugt durchs Leben zu gehen.

Die Glocke
Sylvia Plath beschrieb in ihrem Roman „Die Glasglocke“ die depressive Abgeschiedenheit von der Welt in eindrucksvollen Bildern. Die Glocke gibt ihr eine konkrete Form: Unter ihr ist man zurückgeworfen auf sich, abgetrennt von der Welt und irgendwie „draußen“. Ein Symptom, das viele Betroffenen beschreiben.





Die Glocke
Sylvia Plath beschrieb in ihrem Roman „Die Glasglocke“ die depressive Abgeschiedenheit von der Welt in eindrucksvollen Bildern. Die Glocke gibt ihr eine konkrete Form: Unter ihr ist man zurückgeworfen auf sich, abgetrennt von der Welt und irgendwie „draußen“. Ein Symptom, das viele Betroffenen beschreiben.

MOODSUITS®
MIETEN

Ausstellung

„Die SHITSHOW – Eine Ausstellung über Scheißgefühle” ist eine Pop-Up-Ausstellung zum Thema schlechte Gefühle, Depressionen und Angststörungen. Ihr Herzstück sind die MOODSUITS®, daneben regt sie ihre Besucher*innen durch kleine Spiele und Umfragen zur Interaktion und zum Austausch an.

Die Ausstellung sucht das Verständnis für die Krankheitsbilder und deren Früherkennung zu verbessern und den Umgang mit dem Thema zu erleichtern. Sie eignet sich für alle Veranstaltungen im Themenfeld der psychischen Gesundheit und kann sowohl für sich als auch mit Begleitung gebucht werden.

Produziert wird sie in Zusammenarbeit mit blumenfisch, einer Berliner Werkstatt für Menschen mit psychischen Erkrankungen.

AUSSTELLUNG
MIETEN