SCHOOL e.V.

SCHEISSGEFÜHLE IN DER SCHULE

Wo lernen wir eigentlich, woran wir psychische Belastungen und Erkrankungen erkennen, wie wir mit Betroffenen umgehen und wo wir Hilfe bekommen, wenn es uns selbst nicht gut geht? In der Schu… äh, nagut, vielleicht doch nicht. In unserer Schulzeit wurde über psychische Belastungen und Erkrankungen nicht aufgeklärt. Heute fordern mehr und mehr junge Menschen, die Aufklärung über psychische Erkrankungen zur Schulsache zu machen.

Vor diesem Hintergrund haben wir den SHITSHOW SCHOOL e.V. gegründet. SHITSHOW SCHOOL unterstützt Schulen und andere Bildungseinrichtungen bei der Aufklärungs-, Entstigmatisierungs- und Sensibilisierungsarbeit über Themen der psychischen Gesundheit. Zusammen mit Schulpsycholog*innen entwickeln wir stetig neue Formate, die Schüler*innen und Lehrer*innen das Handwerkszeug vermitteln, besser mit psychischen Belastungen und belasteten Mitschüler*innen umzugehen. In unseren Workshops und Fortbildungen für Schulen arbeiten wir aktiv an der Entstigmatisierung psychischer Erkrankungen und für einen psychisch gesunden Schulalltag.

Der SHITSHOW SCHOOL e.V. wird getragen durch Spendengelder und … Wir freuen uns über finanzielle Unterstützung, z.B. für die kostenlose Produktion und Verteilung unseres Mental Health Notfallplans für Schüler*innen.

WORKSHOPS & TRAININGS

Informations- und Sensibilisierungsworkshop zum Thema Depressionen und Angststörungen für Lehrkräfte

Depressionen und Angststörungen gehören zu den häufigsten psychischen Erkrankungen weltweit, unter den Betroffenen sind zunehmend auch Kinder und Jugendliche. Die kognitiven, affektiven und verhaltensspezifischen Symptome, die mit Depressionen und Angststörungen einhergehen, können Kinder und Jugendliche in ihrem Selbstwert und sozialen Verhalten negativ beeinflussen – und damit auch ihren Lernerfolg schwächen.





Informations- und Sensibilisierungsworkshop zum Thema Depressionen und Angststörungen für Lehrkräfte

Depressionen und Angststörungen gehören zu den häufigsten psychischen Erkrankungen weltweit, unter den Betroffenen sind zunehmend auch Kinder und Jugendliche. Die kognitiven, affektiven und verhaltensspezifischen Symptome, die mit Depressionen und Angststörungen einhergehen, können Kinder und Jugendliche in ihrem Selbstwert und sozialen Verhalten negativ beeinflussen – und damit auch ihren Lernerfolg schwächen.

Lehrkräfte nehmen eine wichtige Rolle in der Begleitung eines betroffenen Kindes ein: Sie können die Genesung durch ihr Verhalten positiv beeinflussen, bei frühen Anzeichen präventiv eingreifen und ein soziales Umfeld begünstigen, das die Kinder in ihrer besonderen Situation auffängt und stützt.

In diesem Workshop lernen Lehrkräfte, die Symptome und Anzeichen von Depressionen und Angststörungen bei Schüler*innen frühzeitig zu erkennen. Mittels Konzepten des Embodiments sensibilisieren die Workshopleiter*innen für die psychosomatischen Symptome von Depressionen und Angststörungen, so dass die Teilnehmer*innen ein besseres Verständnis für deren Auswirkungen im Alltag bekommen. Im Qualifizierungsteil des Workshops werden Strategien und Tools für die Kommunikation mit betroffenen Schüler*innen sowie für die Gestaltung des Unterrichts und die Reintegration Betroffener vermittelt. Als Abschluss statten wir alle Teilnehmer*innen mit Fahrplänen aus. (siehe Notfallguide & Fahrplan)

Dauer des Workshops: 1,5 Std. (1 Doppelstunde)
Anzahl der Teilnehmenden: 10 – 15

Workshop-Ziele

  • Vermittlung von Informationen über die Rolle von Lehrer*innen für die Prävention von psychischen Belastungen/Erkrankungen unter Schüler*innen
  • Sensibilisierung der Teilnehmer*innen für Anzeichen psychischer Belastung/Erkrankung unter Schüler*innen
  • Vermittlung von Impulsen und Strategien für eine konstruktive und zielführende Kommunikation mit psychisch belasteten Schüler*innen und deren Unterstützung




Workshop-Ziele

  • Vermittlung von Informationen über die Rolle von Lehrer*innen für die Prävention von psychischen Belastungen/Erkrankungen unter Schüler*innen
  • Sensibilisierung der Teilnehmer*innen für Anzeichen psychischer Belastung/Erkrankung unter Schüler*innen
  • Vermittlung von Impulsen und Strategien für eine konstruktive und zielführende Kommunikation mit psychisch belasteten Schüler*innen und deren Unterstützung

WORKSHOP
BUCHEN


Informations- und Sensibilisierungsworkshop zum Thema Depressionen und Angststörungen für Schüler*innen

Was mache ich, wenn ich bemerke, dass sich eine Freund*in zurückzieht? Wie fühlt sich eine Depression eigentlich an? Und wer hilft mir, wenn es mir richtig sch**** geht? In diesem Workshop füllen wir Wissenslücken rund um Depressionen und Angststörungen und befähigen Schüler*innen, besser mit psychischen Belastungen im Klassenverbund umzugehen.





Informations- und Sensibilisierungsworkshop zum Thema Depressionen und Angststörungen für Schüler*innen

Was mache ich, wenn ich bemerke, dass sich eine Freund*in zurückzieht? Wie fühlt sich eine Depression eigentlich an? Und wer hilft mir, wenn es mir richtig sch**** geht? In diesem Workshop füllen wir Wissenslücken rund um Depressionen und Angststörungen und befähigen Schüler*innen, besser mit psychischen Belastungen im Klassenverbund umzugehen.

Gemeinsam – und mit Hilfe der MOODSUITS – erforschen wir die Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen Depression und Traurigkeit, Angststörung und Angst. Wir entdecken die körperlichen Komponenten der Symptome und diskutieren sie. Die Workshopleiterinnen und Workshopleiter des SHITSHOW-Teams geben auch Einblicke in ihre eigene Krankengeschichte und klären, was wirklich hinter den manchmal so abstrakt klingenden Symptombeschreibungen steckt. Die Studierenden erhalten viel Raum und Offenheit für Fragen und Kommentare. Es werden Strategien entwickelt, wie man mit (möglicherweise) betroffenen Mitschülern und Freunden umgeht, und es werden Ratschläge gegeben, wie man am besten Hilfe und Unterstützung leisten kann. Als Abschluss statten wir alle Schüler*innen mit Notfallguides aus. (siehe Notfallguide & Fahrplan)

Dauer des Workshops: 3* 45 Min.
Anzahl der Teilnehmenden: 10 – 15

Workshop-Ziele

  • Vermittlung von Informationen über Depressionen und Angststörungen
  • Sensibilisierung der Teilnehmer*innen für Anzeichen psychischer Belastung/Erkrankung unter Mitschüler*innen und bei sich selbst
  • Vermittlung von Impulsen und Strategien für einen hilfreichen Umgang mit Betroffenen und Aufzeigen von Hilfsmöglichkeiten bei eigener Betroffenheit




Workshop-Ziele

  • Vermittlung von Informationen über Depressionen und Angststörungen
  • Sensibilisierung der Teilnehmer*innen für Anzeichen psychischer Belastung/Erkrankung unter Mitschüler*innen und bei sich selbst
  • Vermittlung von Impulsen und Strategien für einen hilfreichen Umgang mit Betroffenen und Aufzeigen von Hilfsmöglichkeiten bei eigener Betroffenheit

WORKSHOP
BUCHEN

NOTFALLGUIDE UND FAHRPLAN

In unseren Workshops geben wir Mental Health Notfall- und Fahrpläne für Lehrkräfte und Schüler*innen aus. Für die Produktion und Verteilung der Pläne brauchen wir finanzielle Unterstützung. Wir freuen uns daher über Spenden. (Spendenquittung möglich, Kontodetails folgen)





In unseren Workshops geben wir Mental Health Notfall- und Fahrpläne für Lehrkräfte und Schüler*innen aus. Für die Produktion und Verteilung der Pläne brauchen wir finanzielle Unterstützung. Wir freuen uns daher über Spenden. (Spendenquittung möglich, Kontodetails folgen)