Mental Health ist irgendwie niemals fehl am Platz. Das sehen auch unsere Kund*innen so. Und wenn man sich so einig ist, entstehen daraus einige gute Sachen.

JOHNSON & JOHNSON – On the road to Mental Health: Eine Employee Experience in vier Akten

Ein globales Pharmazie- und Konsumgüterunternehmen hat ein großes Ziel: Seine Mitarbeiter*innen sollen sich die gesündesten Belegschaft weltweit nennen dürfen. Ein strategisch aufgesetztes Betriebliches Gesundheitsmanagement, eingebettet in eine mitarbeiterorientierte Unternehmenskultur, bilden dafür die Basis – bei den internen Kampagnen stehen Awareness, Empowerment und Entstigmatisierung im Fokus.

Im Oktober 2019 – rund um den internationalen Tag der psychischen Gesundheit – schicken wir die SHITSHOW-Ausstellung auf Reisen. In vier Niederlassungen laden wir Belegschaft, Management und Führungsebene dazu ein, über psychische Belastungen ins Gespräch zu kommen – und psychosomatische Symptome von Depressionen und Angst hautnah zu erleben. Gerahmt werden die Events durch Impulsvorträge, in denen wir, auch aus eigener Perspektive, schildern, welche Folgen die Stigmatisierung und Tabuisierung psychischer Erkrankungen am Arbeitsplatz haben – und wie wir ihnen gemeinsam erfolgreich etwas entgegensetzen. 

Das Ergebnis dieser im wahrsten Sinne des Wortes bewegenden Roadshow: Eine Menge offener Gespräche, viele beantwortete Fragen und der ausdrückliche Wunsch, dass wir wiederkommen. Nur diesmal noch länger – und mit einigen Workshops im Gepäck.

„Die Ausstellung hat uns sehr gut, konkret und anschaulich informiert und sensibilisiert“

DEUTSCHE BAHN – Ein richtig guter Richtungswechsel: Impulse für eine psychisch gesunde Unternehmenskultur

Stressresilienz, Yogakurse, Firmentherapeut: Es gibt sie ja durchaus, die unternehmerischen Vorstöße in Richtung psychisch gesundes Arbeiten. Viele Unternehmen bieten ihren Mitarbeitenden Möglichkeiten an, zu lernen, besser mit Stress und Belastungen auf der Arbeit umzugehen, sich zu entspannen oder Konflikte im Team zu lösen.

Dass psychische Gesundheit im Unternehmen jedoch noch tiefgreifender und umfassender gedacht werden kann, konnten die Teilnehmer*innen unseres zweiteiligen, interaktiven Impulsvortrags „Cultural Change for Mental Health” in der digital base des Deutsche Bahn Konzern lernen. Dort vermittelten wir, warum die Unternehmenskultur einen so grundlegenden Baustein für den Erhalt der psychischen Gesundheit darstellt – und wie sie sich gemeinsam aktiv gestalten lässt.

Die Teilnehmer*innen brachten ihre Erfahrungen aus dem eigenen Arbeitsumfeld mit ein und gemeinsam wurde erarbeitet, was eine psychisch gesunde Unternehmenskultur ausmacht. Neben den Auswirkungen von Stigma und Tabu am Arbeitsplatz wurden die Workshopteilnehmer*innen mit den Konzepten der psychologischen Sicherheit und der Empathie vertraut gemacht. Best Practice Beispiele von bereits umgesetzten Formaten in Unternehmen zeigten, dass Kulturwandel keineswegs kompliziert sein muss – sondern mit kleinen, kommunikativen Twists angestoßen werden kann.

„Dies war einer meiner Top 3 Vorträge, die ich auf meiner #LernReise erleben durfte.“